MBA - Purchasing - Supply Chain   Veranstaltungsübersicht   Einkäuferausbildung und Seminare  


  » Mitglied werden «

  » Newsletter «

NEU im BMÖ-Programm!

Certified Professional Purchasing Expert Compact-Lehrgang

Der schnelle Weg zum Einkaufs-Profi

In 5x2 Tagen zur Top-Qualifikation für Spitzenleistungen im Einkauf

Ausgewählte Kompetenzfelder für erfolgreiche Einkaufsarbeit
praxisgerecht – individuell gestaltbar – jedes Modul einzeln buchbar

PLUS Spezial-Modul:
Einkauf 4.0 – Big Data, IoT, Digitalisierung und vernetzte Supply Chains

 

Den Programm-Folder mit detaillierten Inhalten finden Sie unter folgendem Link Folder CPPE Compact-Lehrgang

Das Faxanmeldeformular finden Sie unter folgendem Link Faxanmeldung CPPE Compact-Lehrgang

 

Die Module und Termine des CPPE Compact-Lehrgangs auf einen Blick:

Modul: Professionelle Einkaufsmethoden, -verfahren und -arbeitstechniken                                   18.-19. Mai 2017

Modul: Professionelles Lieferantenmanagement und Controlling                                                   26.-27. Juni 2017

Modul: Strategisches und operatives Supply Chain Management                                                 28.-29. September 2017

Modul: Rechtsfragen im Einkauf, Beständemanagement, Financing the Supply Chain                    06.-07. November 2017

Spezial-Modul: Einkauf 4.0 – Big Data, IoT, Digitalisierung und vernetzte Supply Chains                 04.-05. Dezember 2017

Modul: Einkauf als Schlüsselfunktion im Unternehmen                                                                15.-16. Jänner 2018


 

Details zum Lehrgang

 

MODUL Professionelle Einkaufsmethoden, -verfahren und -arbeitstechniken

Grundsätze strategischer Einkaufsarbeit und -politik zur Sicherung von Wettbewerbsvorteilen
Markt-, Preis-, Wert- und Produktanalyse zur Kostensenkung und Ergebnisverbesserung

  • Methoden und Verfahren zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit entwickeln und im Unternehmen durch- und einsetzen
  • Methodenkompetenz entwickeln und zeitgemäße Tools im Einkauf einsetzen
  • Schlummernde Potenziale im Einkauf effizient aufbereiten und nutzen
  • Erstellung von Zielhierarchien für den strategischen Einkauf
  • Einsatz methodischer Hebel zur Abwehr von Preiserhöhungen
  • Aktives und fundiert begründetes Stellen von Preisforderungen
  • Umsetzungsorientierte, praxisbewährte Methoden, Analysen, Verfahren, Werkzeuge und Techniken mit System einsetzen

Instrumente, Analysen, Werkzeuge und zeitgemäße Techniken im Einkauf

  • Das Einkaufsschachbrett
  • Preisstrukturanalyse als Abwehr von Preiserhöhungen
  • Total-Cost-of-Ownership-Analyse
  • u.v.m.

Professionelles Transportmanagement

  • Transportarten, Transportkosten, Vor- und Nachteile der jeweiligen Transportträger
  • Kostentreiber und Rahmenbedingungen der Transport-Logistik
  • Transportorganisation und Auswahl des richtigen Logistik Partners
  • Vertragsgestaltung
  • Routenmanagement, Tracking, Tracing
  • Supply Chain Security, Risiko- und Notfall-Management
  • Vernetzung und Digitalisierung – Konsequenzen im Transportmanagement
  • Aktuelle State-of-the-Art Versorgungskonzepte und Systeme: Just-in-time, Just-in-sequence, Vendor Managed Inventories u.v.a.m.
  • Ökologische Verantwortung im Transportmanagement

 

MODUL Professionelles Lieferantenmanagement und Controlling

Lieferantenmanagement als Voraussetzung für Einkaufserfolge

  • Wesentliche Elemente des modernen funktionsfähigen Lieferantenmanagements
  • Störfaktoren und Problemfelder der Supply Chain
  • Der professionelle Umgang mit der Lieferantenanalyse, -beurteilung und -bewertung
  • Strategisches Innovationsmanagement
  • Kennzahlen als Frühwarnindikatoren im Lieferantenmanagement

Controlling, Ergebnisdarstellung, Berichtswesen

  • Grundlagen des Einkaufscontrollings
  • Messung des Einkaufsprozesses
  • Top-Kennzahlen im Einkauf
  • Messung des Anteils an Maverick Buying
  • Balanced Scorecard im Einkauf
  • Kriterien der Kennzahlen- und Berichtsdefinition
  • Benchmarking mittels Prozesskennzahlen

 

MODUL Strategisches und operatives Supply Chain Management

Globale Lieferketten effizient und souverän managen

  • Management globaler und vernetzter Lieferketten – wo stehen wir?
  • Source – Management der beschaffungsseitigen Supply Chain
  • Make – Produktionsgestaltung und -versorgung in Supply Chains
  • Deliver – Management der kundenseitigen Supply Chain, Trends und Grenzen des SCM – wo führt die Reise hin?

Incoterms

  • Incoterms-Einführung – Incoterms als Teil der Lieferantenvereinbarung
  • Integration in Bestellwesen, Vertragsgestaltung, Zahlungsabwicklung sowie Transportvertrag
  • Zollvoraussetzungen und -bestimmungen
  • Incoterms und deren rechtliche Wirksamkeit
  • Anwendungsbeispiele von Incoterms in der Praxis
  • Verpackung, Verladung, Be- und Entladung, Beförderungsdokumente

 

MODUL Rechtsfragen im Einkauf, Beständemanagement, Financing the Supply Chain

Grundlagen des Vertragsrechts

  • Arten von Verträgen: Kaufvertrag, Werkvertrag, Leasingverträge etc.
  • Zustandekommen von Verträgen
  • Einkaufs- versus Lieferbedingungen
  • Das Recht der Leistungsstörungen
  • Vertragserfüllung, Vertragsverletzung
  • Gewährleistung, Garantie, Schadenersatz
  • Durchsetzung von Ansprüchen: Verzug, Gewährleistung, Mängelrüge, Garantie und Schadenersatz
  • Besonderheiten im internationalen Einkauf

Beständemanagement – Beständepolitik

  • Ursachen für hohe Bestände eliminieren
  • Ansatzpunkte für Bestandsverringerungen
  • Grundlagen der Bestandspolitik, Bestandshöhen, Mindestbestände, Richtbestände, etc.
  • Praxisorientierte Bestandsoptimierungen

Financing the Supply Chain

  • Identifizierung und Bewertung der Auswirkung von Supply Chain Management Entscheidungen auf die finanzielle Leistung des Unternehmens
  • Ansätze zur Optimierung von Unternehmenskosten und Liquidität
  • Optimierung von Kapitalbindung und Warenflüssen
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Total Cost of Ownership, Life Cycle Costing, Design to Cost

 

SPEZIAL-MODUL Einkauf 4.0 – Big Data, IoT, Digitalisierung und vernetzte Supply Chains

Big Data, IoT und Einkauf 4.0

  • Auswirkungen von Digitalisierung und Vernetzung auf Einkauf und Supply Chains – was ändert sich, worauf muss sich der Einkauf einstellen
  • Aufgaben des Einkaufs als Schlüsselfunktion in der digitalisierten und vernetzten Kunden-Lieferanten-Beziehung, was muss er leisten, welche Rahmenbedingungen benötigt er
  • Workflows im strategischen und operativen Einkauf unter digitalisierten Rahmenbedingungen
  • Datenmanagement und Datensicherheit
  • Kommunikation in Echtzeit mit Lieferanten – aber wie?
  • Kommunikation von Maschine-zu-Maschine: Auswirkungen auf Bestände, Ersatzteilhaltung, Vertragspolitik etc.
  • Schnittstellen und Datenaustauschformate im Einkauf 4.0
  • eProcurement Anforderungen im IoT Zusammenhang und Marktplatz-Anbindung und -Integration

IT und EDV – im Einkauf 4.0 und SCM 4.0 richtig einsetzen

  • IT- und ERP-System-Landschaft im Unternehmen und bei Lieferanten
  • Auswirkungen und Problematik unterschiedlicher IT- und ERP-Systeme – Konsequenzen für Disposition, Versorgung, Bestände, Produktion etc.
  • Aufgaben und Lösungen des Einkaufs in der IT- und EDV-Landschaft unter 4.0 Bedingungen
  • Herausforderungen an IT und Fachbereich – Kommunikation und Kooperation

 

MODUL Einkauf als Schlüsselfunktion im Unternehmen

Betriebswirtschaftliche Ergebnisverantwortung und Hebelwirkung des Einkaufs – Einkauf 4.0: Herausforderungen und Anspruch

  • Hebelwirkung zeitgemäßer Einkaufsarbeit
  • Kostenstrukturen im Unternehmen positiv beeinflussen
  • Wertbeiträge für das Unternehmen leisten
  • Einkauf in der digitalisierten Wertschöpfungskette: Anspruch, Aufgaben, Tätigkeiten, Werkzeuge

Kompetenz-Zentrum Einkauf – Strategischer und operativer Einkauf

  • Bedeutung des Einkaufs im Gesamtkontext aller Unternehmensfunktionen sowie dessen Wertbeitrag
  • Einkauf als Wertschöpfungsbereich statt Cost Center
  • Nützliche und unabdingbare Tools und Methoden im Einkauf eines modernen Unternehmens
  • Einkaufsstrategie – Hilfe in der Zuteilung der Einkaufsprozesse zu strategischen und operativen Inhalten

Sicherung der Zulieferqualität und Qualitätssicherung im Einkauf

  • Fundamentale Voraussetzungen für eine optimale Sicherung der Zulieferqualität und generellen Qualitätssicherung im Einkauf
  • „Richtige“ Lieferantenauswahl – 4.0-fähige Lieferanten suchen, finden, entwickeln
  • Neutrale und anspruchsvolle Lieferantenbeurteilung
  • Partnerschaftliches Supplier Relationship Management

 

Auszug aus der Lehrfakultät:

  • Prof. Mag. Werner Dorfmeister, Global Director Mobility and Workplace Solution Practice, Hewlett-Packard
  • Dr. Marcus Einbock, Head of Project Management, Quehenberger Logistics GmbH
  • Dr. Silvia Eisele, MBA, International Medical Services Business Manager, OMV Solutions GmbH
  • Stephan Gras, Partner, CON MOTO Consulting Group GmbH
  • Mag. Alexander Göd, Rechtsanwalt, Göd Rechtsanwalt
  • Dr. Michael Karrer, Projektleiter, ZF Friedrichshafen AG
  • Dkfm. Heinz Pechek, Gf. Vorstand BMÖ, Leiter BMÖ-Akademie, BMÖ
  • Ing. Reinhold Pölzl, Geschäftsführer, Rail Cargo Logistics
  • Dipl.-BW. (FH) Hans-Christian Seidel, Inhaber, Geschäftsführer, CSEI-Consulting
  • Miguel Suarez, MSc, MBA, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Wirtschaftsuniversität Wien
  • Sylvia Völker, MSc, MBA, Head of Supply Chain Management, Maresi Austria GmbH
  • Prof. Dr. Michael Zeuch, Berater, MZ-Managementberatung
cms by IS-IT-ON